AGBS

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen FitPets Ernährungsberatung, Bellgasse 26/2/11, 1210 Wien, TelNr: 00436509500407, E-Mail: info@fitpets.at, im Nachfolgenden als „Anbieter“, und dem Kunden, im Nachfolgenden als „Auftraggeber“ bezeichnet. Hiermit widerspricht FitPets Ernährungsberatung  der Einbeziehung von Vertragsbedingungen des Kunden, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.  Der Anbieter erbringt seine Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Sie können diese AGB jederzeit auf unserer Homepage einsehen, abspeichern und ausdrucken.

Vertragssprache ist Deutsch. Es kommt ausschließlich das Recht der Republik Österreich zur Anwendung. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit (dem) Auftraggeber, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Gerichtsstand ist Wien, soweit der Auftraggeber Kaufmann ist oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen. Dasselbe gilt, wenn ein Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand in Österreich hat oder der Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

§ 2 Vertragsinhalte und Vertragsschluss

Der Anbieter  bietet den Auftraggeber auf der Internetseite www.fitpets.at eine Dienstleistung zum Kauf an. Bei Bestellungen per E-Mail, telefonisch oder per Fax kommt durch die Annahme der Bestellung des Auftraggebers durch den Anbieter ein Kaufvertrag zustande. Preisauszeichnungen auf der Internetseite www.fitpets.at stellen kein Angebot im Rechtssinne dar. Nach Rücksendung des ausgefüllten Anamnesebogens und durch die Annahme der Bestellung (Kunde) durch den Anbieter kommt der Kaufvertrag endgültig zustande. Der Eingang und die Annahme der Bestellung werden dem Auftraggeber per E-Mail oder per Post bestätigt.

Der Auftraggeber verpflichtet sich im eigenen Interesse, den Anamnesebogen, der Grundlage der Beratung ist, wahrheitsgemäß und vollständig auszufüllen und sämtliche Informationen bezüglich  der Gesundheit des Hundes beziehungsweise der Katze zur Verfügung zu stellen. Das Schildern von nicht korrekten Informationen oder das Weglassen von Informationen kann zu falschen Fütterungsempfehlungen führen.

Der Anamnesebogen ist innerhalb von 10 Tagen vollständig ausgefüllt an den Anbieter zurückzusenden. Nach Rücksendung des Anamnesebogens erhält der Auftraggeber die Rechnung.

Der Vertragstext wird gespeichert. Der Anbieter ist der Schweigepflicht unterworfen. Der Anbieter ist verpflichtet, auch über die Beendigung der Ernährungsberatung hinaus, alle Informationen des Kunden bzw. seiner(s) Hunde(s)/Katze(n) vertraulich zu behandeln.

Vom Anbieter von fitpetsvie.at erstellte Ernährungspläne dürfen nicht im World-Wide-Web oder anderwärtig veröffentlicht werden. Es darf nicht kopiert, dupliziert, verändert und an Dritte weitergegeben werden! Alle bereitgestellten Unterlagen unterliegen dem österreichischen Urheberrechtsgesetz in der geltenden Fassung.

§ 3 Preise, Versandkosten, Umsatzsteuer und Zahlung

Bei Bestellungen über die Internetseite www.fitpets.at gelten die dort angegebenen Preise. Aufgrund der Kleinunternehmerregelung (§ 6 Abs. 1 Z 27 UstG) wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen.

Die Belieferung des Auftraggebers durch den Anbieter erfolgt nach Wunsch des Auftraggeber gegen folgende Zahlungsmethoden: Vorkasse (durch Überweisung) oder Barzahlung. Wählt der Auftraggeber Vorkasse per Überweisung, so ist die Zahlung spätestens 5 Kalendertage nach Vertragsschluss fällig.

Ist der Auftraggeber mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, so kann der Anbieter

  • die Erfüllung seiner Verpflichtungen bis zur vollständigen Erfüllung der Verpflichtungen des Auftraggebers aufschieben;
  • unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen den gesamten Kaufpreis sofort fälligstellen;

Der Anbieter stellt dem Auftraggeber stets eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware ausgehändigt wird oder sonst in Textform zugeht.

§ 4 Lieferung

Die bestellten Waren (Futterplan, Informationsdateien) werden, sofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, an die vom Auftraggeber angegebene Adresse geliefert bzw. per E-Mail versendet.

Die Ware versendet der Anbieter, sofern nicht ausdrücklich abweichend vereinbart, innerhalb von 8 Werktagen nach Zahlungseingang sowie Vorliegen des Anamnesebogens. Angaben des Anbieters zur Lieferfrist sind unverbindlich, sofern nicht ausnahmsweise der Liefertermin vom Anbieter verbindlich zugesagt wurde.

Werden persönliche Gesprächstermine nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt behält sich der Anbieter vor, diese Ausfallzeit mit einem Stundensatz in Höhe von € 21,- in Rechnung zu stellen.

§ 7 Haftungsausschluss

Die übermittelten Informationen der Anbieter stellen keine Diagnose, Therapie oder Behandlung, sondern lediglich eine Futterempfehlung dar. Der Auftraggeber trägt stets die Verantwortung für sein Haustier  und wird vom Anbieter angehalten, den erstellten Futterplan von seinem Tierarzt überprüfen zu lassen. Der Auftraggeber ist darüber informiert, dass eine Ernährungsberatung keine ärztliche Konsultation oder Behandlung ersetzen kann. 

Der Anbieter trägt nicht das Risiko für negative Auswirkungen aufgrund fehlerhafter oder unvollständiger Informationsbereitstellung seitens des Kunden, oder für unerwünschte Begleiterscheinungen infolge falscher Anwendung des Futterplans.

Beratungen sowie Futterpläne basieren auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, allerdings werden mit den erstellten Futterplänen bei manchen Nährstoffen die derzeit gültigen wissenschaftlichen Bedarfswerte für Hunde und Katzen gemäß National Research Council (NRC) nicht gedeckt. Dies betrifft bei ausgewachsenen Tieren vor allem den Zink- und Manganbedarf, bei Tieren im Wachstum zusätzlich noch den Calcium- und Phosphorbedarf.

Der Erfolg der Ernährungsberatung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit und Umsetzung der Vorgaben durch den Kunden ab und kann nicht garantiert werden. Die Anwendung der Futterpläne erfolgt aus diesem Grund auf Risiko des Kunden.

Der Grund für die Unterdeckung dieser Werte liegt darin, dass die Bioverfügbarkeit der Nährstoffe oft nur 10-50 % beträgt. Die Bioverfügbarkeit wird u. a. durch diätische Antagonisten wie beispielsweise die in Getreide und Soja vorkommende Phytinsäure inhibiert. Diese Futtermittel werden in Fertigfutterprodukten in hoher Menge eingesetzt, was der NRC berücksichtigt und dadurch die Bedarfswerte sehr hoch ansetzt. Ein tatsächlicher Mangel an diesen Nährstoffen kann beim Tier gesundheitliche Folgen nach sich ziehen.

Aufgrund der Tatsache, dass Nahrungsmittel, welche diätische Antagonisten beinhalten, bei der BARF-Fütterung nur in geringen Mengen Verwendung finden, ist von einer stark erhöhten Bioverfügbarkeit der Nährstoffe auszugehen. Dies führt folglich zu einer Senkung der betreffenden Bedarfswerte, wofür es allerdings derzeit keine veröffentlichen Studien gibt. In der Regel ruft ein Futterplan, der sich am Aufbau eines Beutetiers orientiert, trotz der Nichterfüllung einiger NRC-Bedarfswerte keine Mangelerscheinungen hervor.

Die Informationen stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine medizinische Diagnose, Beratung und Behandlung diesbezüglich durch einen Tierarzt.

Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen werden.

 § 8 Datenschutz

Dem Auftraggeber ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten vom Anbieter auf Datenträgern gespeichert werden. Der Auftraggeber stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden vom Anbieter selbstverständlich vertraulich behandelt.

Dem Auftraggeber steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Anbieter ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Auftraggebers verpflichtet. Bei laufenden Bestellvorgängen erfolgt die Löschung nach Abschluss des Bestellvorgangs.

Der Anbieter ist der Schweigepflicht unterworfen. Der Anbieter ist verpflichtet, auch über die Beendigung der Tier-Ernährungsberatung hinaus alle Informationen des Auftraggebers bzw. seiner(s) Haustiere(s) vertraulich zu behandeln.

§ 9 Urheberrecht

Die im Rahmen der Beratung zur Verfügung gestellten Informationen (Futterpläne, Hinweistexte, Bilder, Grafiken) sind Eigentum des Anbieters und unterliegen dem österreichischen Urheberrecht. Folglich sind sie urheberrechtlich geschützt. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Urheberrechte anzuerkennen und einzuhalten. Es werden keine Urheber-, Nutzungs- und sonstige Schutzrechte an den Inhalten auf den Auftraggeber übertragen. Der Auftraggeber ist nur berechtigt, den Inhalt zu eigenen Zwecken zu nutzen. Eine öffentliche Wiedergabe oder sonstige Weiterveröffentlichung und eine gewerbliche Vervielfältigung der Inhalte ist ausdrücklich ausgeschlossen. Der Auftraggeber darf Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen und andere Rechtsvorbehalte im abgerufenen Inhalt nicht entfernen. Urheberrechtsverletzungen werden in jedem Fall rechtlich verfolgt.